Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Balance Boards provide a great deal of enjoyment!

Doch zum Boarden reicht nur das Board an sich nicht aus.

Etwas Balance Board Zubehör braucht jeden: die Rolle.

Wir empfehlen außerdem das Verwenden einer Unterlegmatte.

Doch neben Rolle und Matte gibt es noch (mindestens) acht Arten von Balance Board Zubehör.

Diese Zubehör-Sachen sind auch toll als Geschenk für Balance Boarder geeignet!

#1 Ständer

Ein Balance Board Ständer gibt dir die Möglichkeit, dein Balance Board passend in Szene zu setzen.

Bei den schicken Board-Designs ist das natürlich etwas Tolles.

Die Stative werden von einzelnen Marken in den jeweiligen Onlineshops sowie auf Amazon angeboten.

#2 Unterlegmatte

Wir empfehlen die Verwendung einer Balance Board Unterlegmatte aus drei Gründen.

  1. Eine Matte schützt den Boden.
  2. Die Rolle rutscht deutlich weniger weg.
  3. Das Halten der Balance wird einfacher.

Eine Unterlegmatte gehört zur Standardausstattung beim Balance Boarden. In vielen Sets ist diese bereits enthalten.

Vor allem ist das Boarden auf rutschigen Boden (z.B. Holz oder Fliesen) ohne Balance Board Unterlegmatte echt gefährlich. Die Korkrollen und extrem die Rollen aus Holz können sehr leicht wegrutschen.

Insbesondere empfehlen wir Unterlegmatten für Kinder (wegen der Unfallgefahr) sowie beim Outdoor Balance Boarden (Schutz von Rolle und Board vor Schäden).

#3 Rolle

Die Rolle ist der wichtigste Teil der Balance Board Ausrüstung.

In dem Großteil der Sets ist die Rolle bereits enthalten.

Die Rollen sind in verschiedenen Materialien erhältlich. Die gängigsten Materialien sind Kunststoff, Kork und Holz.

  • Kunststoff: Kunststoff ist das billigste Material für Balance Board Rollen. Die Rollen sind zwar sehr leicht, aber qualitativ oft minderwertig und nur bei den aller günstigsten Balance Boards enthalten. Wir raten von Plastikrollen ab.
  • Kork: Kork ist der absolute Standard unter den Materialien für Rollen. Kork wiegt mehr als Plastik, ist dafür ein Naturprodukt und daher umweltfreundlicher als Plastik. Außerdem hat Kork den Vorteil, dass er auf glatten Böden nicht so leicht wegrutscht. Kork ist die beste Wahl für die meisten Balance Boarder.
  • Holz: Holzrollen sind von allen drei Materialien am schwersten. Holz ist ebenfalls ein Naturprodukt und das Holz dieser Rollen ist in der Regel umweltfreundlich. Rollen aus Holz sind nur bei hochwertigen Boards aus dem Premium-Segment enthalten. Die Holzrollen wirken sehr hochwertig und fühlen sich gut an. Um die glatte Oberfläche etwas griffiger zu machen, sodass die Rollen weniger wegrutschen, haben die Rollen meistens einen Gummiüberzug, der für den nötigen Grip sorgt.

Rollen gibt es in unterschiedlichen Größen.

Je größer der Durchmesser einer Balance Board Rolle ist, desto schwieriger ist das Aufsteigen.

Nur bei größeren Rollen sind allerdings auch wirklich alle Tricks möglich, wobei auch das Risiko von Stürzen etwas ansteigt, da die Enden bei einem großen Rollendurchmesser nicht so leicht wieder auf dem Boden aufsetzen.

#4 Wandhalterung

Ein Balance Board willst du nicht jedes Mal mühsam aus dem Schrank hervorkramen.

Wenn kein passender Platz fürs Lagern des Boards in der Wohnung vorhanden ist und du dir auch kein Balance Board Ständer aufstellen kannst oder willst, könnte eine Balance Board Wandhalterung das Richtige sein.

Die Wandhalterungen werden von verschiedenen Herstellern angeboten. Du kannst hier auch auf die meisten Wandhalterungen für Skateboards (oder noch andere Halterungen zurückgreifen).

#5 Korkhalbkugel

Für viele Übungen und Tricks sind auch Korkhalbkugeln eine interessante Wahl.

Statt der Rolle balancierst du hier auf eine Halbkugel.

Das hat zur Folge, dass es nicht nur in zwei Richtungen (links und rechts) geht, sondern in alle Richtungen.

Die recht weichen Halbkugeln aus Kork verzeihen auch recht viel, weshalb diese auch für Einsteiger interessant sind. Auch wegrutschen kann die Halbkugel nicht.

Vor allem cool ist, dass du super Tricks mit Drehungen auf einer solchen Halbkugel üben kannst.

#6 Ball

Zugegebenermaßen klingt ein Balance Board Ball echt unspektakulär.

Tatsächlich gehört der Ball, den wir auch im Rahmen unseren Costaboard Black Zebra Tests ausprobiert haben, zum unserer Meinung nach coolsten Balance Board Zubehör!

Der Ball wird einfach statt der Rolle unter das Balance Board gelegt.

Die Schwierigkeit beim Balance-Halten steigt dadurch enorm an, weil es nicht nur nach links und rechts, sondern in alle Richtungen geht.

Besonders schwierig macht das der Umstand, dass du den kleinen Ball gar nicht sehen kannst und daher die Bewegungen extrem schwer voraussehbar sind.

Für Gleichgewichtskünstler und Surfer, die eine richtige Challenge suchen, sind diese Bälle eine tolle Sache!

#7 Kugel

Wenn selbst das Halten der Balance auf einem kleinen Gummi-Ball kein Problem mehr darstellt, wird es Zeit zur Balance Board Kugel überzugehen.

Die Kugeln haben einen deutlich größeren Durchmesser und bestehen oftmals aus Holz, was das Halten der Balance viel, viel schwieriger macht.

Ein interessantes Produkte aus dieser Kategorie ist das Bredder Balance Orbit.

Dieses Set umfasst nicht nur das Board und die passende Holzkugeln, sondern auch einen begrenzenden Ring, der das unkontrollierte Wegrollen sowie Stürze verhindert.

Klugerweise lässt sich das Orbit Balance Board so auf die Ring auflegen, dass ein leichter Start möglich ist.

Vom Können her ist das Fahren auf einer Balance Board Kugel das schwierigste und nur für sehr erfahrene Balance Boarder wirklich machbar!

#8 Tragetasche

Für den Transport des Balance Boards sowie weiteren Zubehörs gibt es Balance Board Tragetasche.

Wirklich spezielle Tragetaschen sind das nicht. Mit den Maßen bieten diese aber genau den richtigen Platz für den Transport eines Balance Boards.

Die Balance Board Tragetaschen stammen direkt von den bekannten Marken.

Viele Hersteller (wie z.B. Wahu) werben aber damit, dass die Boards einfach im Rucksack transportiert.

#9 Balance Kissen

Ein Balancekissen ist ein kleines, rundes Kissen, auf dem du sitzen oder stehen kannst.

Die Kissen bestehen aus Kunststoff und müssen einmalig aufgepumpt werden. Im Lieferumfang aller von uns getesteter Balance Kissen war eine kleine Luftpumpe bereits enthalten.

So ein Balance Kissen kann für viele Balance Übungen verwendet werden.

Auch in der Physiotherapie werden Balance Kissen häufig eingesetzt.

Interessant ist auch die Kombination aus Balance Board und Balance Kissen.

Balance Board und Balance Kissen kombinieren: Das Halten der Balance auf einem Board, was auf einem solchen Kissen liegt, ist nicht sonderlich schwer für fortgeschrittene Boarder, aber auf jeden Fall ein lustiger Spaß.

#10 Balance Pad

Ein Balance Pad ist ein großes, Kissen, auf dem du stehen kannst.

Ein Balancepad erleichtert viele Gleichgewichtsübungen und wird auch in der Reha und Physiotherapie häufig eingesetzt.

Das folgende Video zeigt einige Beispiele, wie du ein Balancepad benutzen kannst:

Selbst Hunde und Pferde werden oft mit (besonderen) Balance Pads behandelt.

Balance Board und Balance Pad kombinieren: Ein Balance Pad ist vergleichsweise rigide. Mit einem flach aufliegenden Balance Board ist es keine große Herausforderung, das Gleichgewicht zu halten.

FAQ

Welches Balance Board Zubehör gibt es?

Für Balance Boards gibt es folgendes Zubehör:
1 Ständer
2 Matte
3 Rolle
4 Wandhalterung
5 Korkhalbkugel
6 Ball
7 Kugel
8 Balance Pad
9 Tragetasche
10 Balancekissen

Lohnt sich Balance Board Zubehör?

Ja, Balance Board Zubehör lohnt sich. Ohne Rolle kannst du sowieso nicht Boarden. Mit dem passenden Zubehör kannst du das Balance Boarden noch anspruchsvoller gestalten (z.B. Korkhalbkugel, Ball oder Rolle), andere Balance-Übungen durchführen (Balance Kissen oder Balance Pad), dein Equipment besser in Szene setzen (Ständer oder Wandhalterung), sicherer Boarden (Unterlegmatte) oder deine Ausrüstung besser transportieren (Tragetasche).

Sind Sets mit mehreren Balance Board Zubehör-Teilen eine gute Sache?

Ja, Balance Board Sets mit mehreren Zubehörteilen sind eine gute Sache. So hast du alles, was du für den Anfang brauchst, und kannst dein Balance-Training abwechslungsreich gestalten. Im Vergleich zum Einzelkauf sparst du mit Balance Board Sets recht viel Geld.

Max ist begeisterter Stand Up Paddler und betreibt den SUP Blog stand-up-paddling.org. Auf der Suche nach ähnlichen Sportarten für den Winter ist er auf Balance Boards gestoßen. Bei BalanceWaves ist er als Editor tätig.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments