Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

Du bist auf der Suche nach einem hochwertigen Balance Board Made in Germany, was ein richtiges Wellenreiter-Feeling aufkommen lässt?

Bei Ahoiboard findest du coole Designs, funktionale Formgebung, Robustheit und Qualität in einem Balance Board vereint.

Wir haben für dich das Ahoiboard Cloud Deep Blue genau unter die Lupe genommen.

Hingucker Balance Board mit Doppelbiegung
Ahoiboard Turquoi
9.4/10Our Score

Das Ahoiboard Turquoi ist ein echter Hingucker mit seiner türkisen Farbe im "Used"-Look. Das Board kommt im Surfboard Design mit Fish-Tail und Doppelbiegung, was ein besonderes Wellenreitergefühl auch zu Hause aufkommen lässt. Das FSC-zertifizierte Holz macht das hochwertige Balance Board besonders robust.

Daten

NachhaltigkeitMade in Germany, FSC-zertifiziertes Holz
Größe80 cm x 35 cm
Gewicht1,6 Kilogramm
Form (Krümmung)leicht gekrümmt
StopperX
Training mit Schuhe
Training mit Socken
Training barfuß
ZubehörRolle
Rolle-Maße10 cm x 45 cm
Rolle-MaterialKork

Design

Das Ahoiboard Cloud Deep Blue überzeugt mit seinen intensiven Blautönen. Dabei ist ein spitz zulaufender Bereich vom Heck bis zur Mitte des Board für die Farben abgegrenzt.

Mit seinem eleganten Farbverlauf von kräftigem Blau zu leichteren Blautönen an der Front kommt richtiges Wellenfeeling auf.

Allgemein überzeugt das Ahoiboard mit seinem Surfer Look. Als zusätzliches Designelement wurde eine Rille mittig eingefräst. Das verleiht dem Board noch mehr Form und Tiefe.

Ahoiboard bietet noch viele weitere spannende Designs an. Da sollte jeder etwas für seinen Geschmack finden.

Material und Verarbeitung

Das kleine Unternehmen mit Sitz in Brandenburg fertigt seine Boards aus FSC-zertifizierter Buche. Dabei arbeiten sie mit der Schreinerei Maxluzi in Wustrow zusammen.

Ahoiboard legt Wert auf eine hochwertige Verarbeitung und das merkt man dem Board auch an. Es soll es möglichst langlebiges Balance Board entstehen, was nur mit hoher Qualität zu erreichen ist.

Beim Versand wird kein Plastik verwendet und nur recyceltes Papier, das verringert den Umwelteinfluss weiter.

Die mitgelieferte Rolle besteht aus Kork. Einziger Haken: Die Rolle wird in China hergestellt. Ahoiboard bemüht sich allerdings um eine bessere Lösung bei gleichbleibenden hohen Qualitätsstandards.

Hingucker Balance Board mit Doppelbiegung
Ahoiboard Turquoi
9.4/10Our Score

Das Ahoiboard Turquoi ist ein echter Hingucker mit seiner türkisen Farbe im "Used"-Look. Das Board kommt im Surfboard Design mit Fish-Tail und Doppelbiegung, was ein besonderes Wellenreitergefühl auch zu Hause aufkommen lässt. Das FSC-zertifizierte Holz macht das hochwertige Balance Board besonders robust.

Bauweise

Das Ahoiboard Cloud Deep Blue kommt in einer schicken Surfboard Form mit spitz zulaufender Nase daher. Ahoiboard selbst bezeichnet die Shape mit dem Namen “Thuna”.

Das Board ist leicht gebogen. Allerdings verfügt es nicht nur über eine Rocker-Shape wie die meisten gebogenen Balance Boards, sondern hat zusätzlich noch einen Belly.

Das heißt es ist doppelt gebogen, was ein echtes Alleinstellungsmerkmal ist. Das macht dieses Board allerdings für Anfänger schwieriger zu handhaben.

Am Heck ziert ein Fish-Tail das Board. Auf Stopper wird bei diesem Design verzichtet.

Das Ahoiboard Cloud Deep Blue ist mit einer Länge von 80 cm und Breite von 35 cm eher groß. Die Breite garantiert stabiles Handling.

Die Tragkraft des Boards gibt der Hersteller mit starken 140 Kilogramm an. Zum Vergleich: Marktüblich sind etwa 120 Kilogramm.

Das Balance Board wird nicht extra lackiert, dafür geölt. Das verleiht dem Board eine angenehm matte Oberfläche, die nicht rutschig ist. Mit Socken war das aufsteigen kein Problem.

Ahoiboard Cloud Deep Blue Zubehör

Ahoiboard liefert seine Balance Boards gleich mit der passenden Rolle aus. Diese hat einen Standard-Durchmesser von 10 cm und eine etwas größere Länge von 45 cm.

Die Rolle besteht aus Kork. Da die Qualität von Korkrollen aus Portugal nicht den hohen Ansprüchen entsprach, musste auf Rollen aus chinesischer Produktion gewechselt werden. Ahoiboard arbeitet allerdings an einer Lösung.

Eine eigene Matte bietet Ahoiboard nicht an.

FAQ

Welche Übungen kann man mit dem Ahoiboard Cloud Deep Blue machen?

Mit diesem Balance Board sind alle Übungen möglich. Durch die Bauweise und Form ist es besonders für Tricks geeignet.

Lohnt sich das Ahoiboard Cloud Deep Blue?

Das Ahoiboard Cloud Deep Blue macht vieles richtig und überzeugt mit Design, Qualität und Handling. Preislich liegt das Board im marktüblichen Bereichen, sodass es eine gute Alternative darstellt.

Ist das Ahoiboard Cloud Deep Blue für Anfänger geeignet?

Durch die doppelte Krümmung mit Rocker-Shape und Belly ist das Board für Anfänger eher schwierig zu handhaben. Wenn du schon die Basics beherrscht macht das Ahoiboard Cloud Deep Blue umso mehr Spaß.

Was brauche ich für das Ahoiboard Cloud Deep Blue?

Eine Rolle ist bereits im Lieferumfang enthalten. Damit du optimal starten kannst, empfehlen wir eine Matte als Unterlage zu verwenden. Das schützt den Boden, das Board und mindert Geräusche.

Fazit

Das Ahoiboard Cloud Deep Blue ist ein echtes Power Balance Board. Es überzeugt mit einem schicken Design mit kräftigen Farben. Die Formgebung ist einmalig, was ein besonderes Fahrgefühl ermöglicht.

Zusätzlich zeichnet sich das Board durch seine hohe Tragkraft und Robustheit bei gleichzeitig hochwertiger Anmutung aus.

Eine Rolle gibt es passend mit dazu. Eine Matte muss sich extra zugelegt werden. 

Hingucker Balance Board mit Doppelbiegung
Ahoiboard Turquoi
9.4/10Our Score

Das Ahoiboard Turquoi ist ein echter Hingucker mit seiner türkisen Farbe im "Used"-Look. Das Board kommt im Surfboard Design mit Fish-Tail und Doppelbiegung, was ein besonderes Wellenreitergefühl auch zu Hause aufkommen lässt. Das FSC-zertifizierte Holz macht das hochwertige Balance Board besonders robust.

Max ist begeisterter Stand Up Paddler und betreibt den SUP Blog stand-up-paddling.org. Auf der Suche nach ähnlichen Sportarten für den Winter ist er auf Balance Boards gestoßen. Bei BalanceWaves ist er als Editor tätig.